Reserve feiert 3 : 0 Sieg gegen FV Kriegsfeld

3 : 0

TuS-Reserve zeigt Fair Play!

Beim „Quasi-Derby“ gegen den FV Kriegsfeld zeigte sich die TuS-Reserve in guter Verfassung und gewann – auch in dieser Höhe – verdient mit 3 : 0.

Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten ging der TuS recht schnell in die Offensive, da die Gäste aus Kriegsfeld meist zu offen postiert waren. Ein ums andere Mal geriet die FVK-Abwehr ins schleudern, der Ball wollte aber noch nicht ins Netz.

Dann wurde es kurzzeitig laut und hektisch auf dem Rasen: Nach Flanke von Da. Sprenger auf W. Krieger konnte A. Nolte abstauben und das Leder zwischen den Pfosten versenken. Die Gäste reklamierten zu Recht lautstark auf Handspiel von Krieger, der nach der Ballannahme mit dem Oberarm vergebens auf den Pfiff des Schiedsrichters wartete. Die Diskussionen mit dem Schiri seitens der Gäste fruchteten: Krieger blieb fair und bestätigte auf Nachfrage sein Handspiel, Spielstand also weiterhin 0 : 0.

Der Tus steckte nicht auf, sondern trieb den Ball weiter nach vorne. Belohnt wurden die Bemühungen dann mit dem 1 : 0 für Stetten, wieder war es A. Nolte der das Leder nach einem Pass von S. Latzel ins Gehäuse trieb. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff konnte der FVK die ersten gefährlichen Angriffe vortragen, A. Hengstenberg hielt mit zwei starken Paraden die „Null“ für den TuS fest. Das 2 : 0 fiel für alle etwas überraschend durch W. Krieger, dessen misslungene Flanke dem Keeper der Gäste erst durch die Hände, dann durch die Beine, hinein ins Tor rollte.

Den Schlußpunkt der Partie setzte wieder Nolte, der nach schönem Zuspiel von Da. Sprenger zum 3 : 0 einnetzte.

Men of the Match: Nolte und Hengstenberg, nach dem Motto: „Vorne schalten, hinten halten!“

Meldung von für Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community