2.Platz beim Stetten-Turnier!

Pfalz feiert die „Sieger der Herzen“

Am vergangenen Pfingstwochenende reißte der pfälzer Tross ins schwäbische Stetten bei Haigerloch. Dort hießen die Gastgeber zum insgesamt 35.Mal die befreundeten Stettener zum alljährlichen Stetten-Turnier willkommen.

Sportlich gelang es dem TuS 1860 endlich einmal wieder nach 11 Jahren in das Finale einzuziehen. Dabei erwischten die Pfälzer mit dem 2:0 Sieg gegen das Remstal einen Start nach Maß (Tore: Eigentor & M.Butzilowski). Das anschließende 0:0 gegen Karlstadt ließ den Traum vom Endspiel weiter offen. Sonntagmorgen sicherte sich die Pfalz mit dem 1:0 Sieg gegen das Allgäu (Tor: M.Butzilowski) die sichere Finalteilnahme.

Zunächst schien man noch ein wenig irritiert, denn normaler Weise vergnügte sich die Mannschaft um diese Uhrzeit bereits am Weizenstand. Dieses Jahr mussten sich die Biergeselligen etwas länger damit vertrösten. Doch aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben…

Der Endspielgegner war wie nicht anders zu erwarten der weit höherklassig angesiedelte VfL aus Mühlheim. Das Pfälzer Motto für das Turnier „Keiner schießt auf unser Tor“, konnte den Abosieger der letzten Jahre allerdings nicht wirklich beeindrucken und nach einem achtbaren 0:1 zur Halbzeit lief man dem verdienten Sieger noch weitere fünf Mal ins Messer.

Das eher deftige Ergebniss trübte aber nicht lange die Stimmung der Löwen und nach dem Abpfiff ging’s quasi im direkten Einkehrschwung in Richtung Weißbierstand.  Ab da gibt’s eigentlich nimmer viel zu berichten… 😉

„The same procedure as last year? THE SAME PROCEDURE AS EVERY YEAR, STETTEN!“

// Nachtrag:
Ein anonymer Spotter hat der TuS-Webredaktion geheime Filmaufnahmen zukommen lassen, die wir euch nicht vorenthalten wollen

Meldung von für Stetten Turnier


Archiv

TuS-Community