Punkteteilung im Spitzenspiel

… und „Nix mehr mit Pokal“ …

Zum gestrigen Heimspiel empfing der TuS den als Spitzenreiter gestarteten FC Biedesheim. Die letzten Jahre gelang es dem TuS im Vergleich fast immer die Punkte zu behalten, diese Saison trennten sich beide Mannschaft mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Der TuS begann stark. Die erste halbe Stunde gehörte ausschließlich den Stettern. Die Löwen waren bis dato in allen Belangen überlegen und zeigten ein demonstrativ anderes Gesicht als in Gerbach oder Stahlberg. Nach einigen liegengelassenen Chancen erzielte Christian Koch in der 20.min nach schöner Kopfballablage von Thomas Angermayer die verdiente 1:0 Führung. Die Gäste machten erst die letzten 10min vor der Halbzeit auf sich aufmerksam. Doch der TuS überstand die kurze Phase bis zum Halbzeitpfiff unbeschadet.

In den zweiten 45min zunächst das gleiche Bild, der TuS übernahm die Initiative, zeigte einige wirklich sehenswerte Spielzüge und hatte mehrmals die Möglichkeit mit 2:0 davonzuziehen. Eine völlig unnötige Aktion leistete sich dann ein TuS-Akteur nachdem er nach einem ungeahndeten Foulspiel lautstark reklamierte und der Schiedsrichter den Protest mit Gelb-Rot quittierte. Dummheit gehört bestraft! Die Gäste übernahmen daraufhin das Kommando. Die Chancen zum Ausgleich häuften sich und 18min vor dem Ende erzielten sie im dritten Anlauf das 1:1. Beide Mannschaften wollten den Siegtreffer. In den letzten 10min hatte der TuS die deutlich besseren Einschußmöglichkeiten, das nötige Glück blieb aber versagt und so blieb es bei der Punkteteilung, mit der sich der TuS in der Tabelle nicht in die Spitzengruppe schießen kann.

Stettens Zwote legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 15min stand es 3:0 für die Heimelf (Tore: 2x Andy Nolte, 1x Jannick Vogt). Etliche weitere Torchancen boten sich dem TuS, die allerdings am eigenen Unvermögen oder am glänzend reagierenden Gästekeeper scheiterten. Ein Elfmetertor brachte den Gästen den Anschluss. Die fehlende Cleverness der Stetter wurde auch hier bestraft und Biedesheim machte mit zwei weiteren Toren den Punktverlust für die TuS-Reserve perfekt.

Unter der Woche trat der TuS zum Pokalviertelfinale beim SV Stahlberg an. Die ersten 15min war die Leistung des TuS noch recht ansehlich, doch danach verloren die Stettener völlig den Faden. 13min vor Schluß fiel im Anschluß eines Freistosses die 1:0 Führung für den Kreisklassenspitzenreiter. Danach bäumte sich der TuS noch einmal auf. Der Ausgleichstreffer blieb aber verwährt und somit flog man mit einer schlechten Leistung zurecht aus dem Pokalwettbewerb.

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community