TuS als Spielverderber

Wichtiger Auswärtssieg in Winnweiler

Mit einem 2:0 Erfolg im Auswärtsspiel bei der 1b des ASV Winnweiler gelang dem TuS ein wichtiger 3er im Kampf um die vorderen Plätze. Den Gastgeber dürfte es nach den 90min deftig die Kerwestimmung verdorben haben. Die Zuschauer sahen zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten mit Anfangs klaren Chancen für den ASV.

Vom Anpfiff an dominierte die Winnweilerer 1b das Spiel. Der TuS verlor fast jeden Ball und Zweikampf und konnte froh sein mit 0:0 in die Halbzeit gehen zu können. Winnweiler ließ bis dahin beste Einschussmöglichkeiten aus. Ein 3:0, vielleicht sogar 4:0 hätte den Spielverlauf eigentlich wiedergeben.

Aber wie es so ist im Fussball. Nach Wiederanpfiff zeigte die TuS-Mannschaft ihr besseres Gesicht. Gleich die erste Chance saß, Stetten hatte bis zur 50min nicht einen einzigen Torschuss abgegeben. Ein abgefällschter Freistoß von Thomas Angermayer segelte am verdutzten Torwart vorbei in die Maschen. Der TuS war nun im Spiel und es ergaben sich zwangsläufig weitere Chancen. In der 60.min erlief TuS-Stürmer Christian Koch einen Freistoß von Florian Debus und traf im direkten Duell gegen den ASV-Keeper zum 2:0. Winnweiler bäumte sich zwar nochmals auf, die TuS-Elf stand aber die komplette zweite Hälfte sicher und ließ keine Hochkaräter für die Einheimischen mehr zu.

Meldung von für Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community