Weder Fisch noch Fleisch

TuS etwas ratlos nach 3:3 gegen die Eiche

Dieses eher merkwürdige 3:3 Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Eiche Sippersfeld spiegelt die momentane Situation des TuS recht deutlich wieder. Eine eigentlich sicher geglaubte 1:0 Führung gaben die Löwen unnötigerweise völlig aus der Hand und ließen die Gäste sogar bis auf 1:3 davonziehen. Doch Dank eines Kraftaktes schaffte der TuS das letzendlich für beide Mannschaften gerechte Remies.

Bis kurz vor Anpfiff war für Coach Peter Schwarz noch nicht ersichtlich wer überhaupt an diesem Sonntag für den TuS auflaufen konnte. Der TuS-Kader hatte einige kranke und angeschlagene Spieler zu bieten und doch präsentierte sich die aufgebotene Elf recht gut erholt von der Derbyniederlage in Albisheim.

Nach einer halben Stunde gab der Schiedsrichter einen berechtigten Foulelfmeter und Jungvadder Thomas Angermayer erzielte das 1:0 für den TuS. Die Zuschauer sahen zwar keine hochklassige Kreisligapartie, aber in der ersten Halbzeit hatte Stetten etwas mehr vom Spiel und die Pausenführung ging soweit in Ordnung. Sippersfeld hatte bis dahin eine gute Einschussmöglichkeit, der TuS scheiterte 2-3mal um eine deutlichere Führung herauszuschießen.

Die zweite Hälfte hatte dann einiges an Spektakulärem zu bieten. Unverständlicherweise verlor der TuS völlig den Faden und die Eiche erzielte binnen 20min eine komfortable 3:1 Führung. Abspielfehler, schlechtes Stellungsspiel, unnötige Fouls und leicht verloren gegangene Zweikämpfe machten den Gegner stark. Außerdem bekam der TuS den besten Gästeakteur M. Windecker zu diesem Zeitpunkt nicht in den Griff. Er kurbelte das Spiel seiner Mannschaft nach vorne und war maßgeblich an allen Treffern beteiligt. 20min vor Schluss kam dann doch noch einmal Schwung ins Stetter Spiel und prompt traf Christian Koch per Kopf zum 2:3 Anschlusstreffer. Der TuS wollte nun unbedingt den Ausgleich. Die Gäste kassierten nach einem rüden Foul an der Mittellinie eine Rote Karte und der TuS baute weiter Druck auf. In der 80.min gelang Christian Koch mit einem Fallrückzieher der umjubelte 3:3 Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff bot sich für die Einheimischen noch manche Chance den Siegtreffer zu erzielen, allerdings war jetzt der Gästekeeper zur Stelle und der TuS war teilweise zu unentschlossen im Abschluss.

Die Punkteteilung geht aufgrund der verrückten Spielsituation über die gesamten 90min sicherlich in Ordnung, doch nach Abpfiff wußte in Stettens Reihen keiner so genau: „Einen Punkt gewonnen oder Zwei Punkte verloren?“ (Vielleicht kann der Leser hier weiterhelfen, Kommentare zu den Berichten sind nach wie vor erlaubt.)

Der Reserve gelang gegen eine schwache Gästemannschaft aus Sippersfeld ein 6:0 Torfestival. Das Ergebniss war dabei noch recht schmeichelhaft für die Gäste. Das recht leichte Spiel tat unserer Truppe sicherlich mal gut und bereits zur Pause stand es mit Hilfe eines Hattricks von Andreas Nolte 3:0. In den zweiten 45min trafen die Stetter in regelmäßigem Abstand und erhöhten um drei weitere Treffer auf 6:0. (Tore: 2x „Patte“ Lehle, 1x Jannick Vogt)

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community