Aua – TuS mit nächster Klatsche

0:6 beim Tabellenführer

Harte Zeiten für den TuS. Nach dem 6:0 beim ASV Winnweiler 1b hat der TuS in den ersten beiden Spielen 0 Punkte und bittere 11 Gegentore auf dem Konto. Die Niederlage bei Spitzenreiter war in der momentanen Situation sicherlich keine Überraschung.

Dabei sah es die erste halbe Stunde recht gut aus. Der ASV machte wie zu erwarten das Spiel und der TuS verteidigte sein Terrain mit Leidenschaft. Trainer Markus Bumb war gezwungen gegenüber der Vorwoche auf 5 Positionen umzustellen und die Mannschaft war sichtlich bemüht, den mitgereisten Anhang nicht zu enttäuschen. Ab und an tat sich sogar ein recht guter Ansatz im Spiel nach Vorne auf, doch alles in allem hatte der TuS alle Hände voll damit zu tun, keinen Gegentreffer zuzulassen. In der 35.Min war es dann soweit, Winnweiler machte nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus das 1:0. Kurz vor der Halbzeit musste der TuS das zweite Tor hinnehmen.

In den zweiten 45 Minuten schraubte der ASV in regelmäßigem Abstand das Ergebnis auf 6:0 hoch. Die Gastgeber spielten sich in Laune und der TuS hatte jetzt Mühe in die Zweikämpfe zu kommen. Schade, dass ein schöner Angriff mit abschließender Direktabnahme von Thomas Angermayer nicht von Erfolg gekrönt war. Ein Tor hätte der allgemeinen Moral sicherlich ein wenig gut getan.

Kommendes Wocheende muss der TuS zum dritten Mal auswärts ran. Auch im Spiel beim SV Gundersweiler wird es eine verdammt schwere Aufgabe, die nötigen Punkte gegen den drohenden Tabellenkeller einzufahren.

Meldung von für Aktuelles


Archiv

TuS-Community