Herber Rückschlag im Abstiegskampf

Schwacher Auftritt gegen Kriegsfeld

Nach dem gestrigen Heimspiel gegen den FV Kriegsfeld kann man sich in Stetten auf einen langen Abstiegskampf einstellen. Anstatt den Vorsprung auf die unteren Ränge auszubauen, befindet man sich nach dem 1:3 mitten in der Gefahrenzone.

Für die Zuschauer schien es nach dem Kampf in Gundersweiler sicherlich unverständlich, wie lethargisch sich der TuS in diesem wichtigen Spiel präsentierte. Bereits nach 3min durfte ein Kriegsfelder unbedrängt zur 1:0 Führung einköpfen. Nach und nach berappelte sich der TuS und kam durchaus zu guten Einschussmöglichkeiten. Aber auch der FVK hatte kurz vor der Halbzeit die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen. Dennoch blieb die Partie recht zerfahren.

Nach einer ordentlichen Standpauke in der Pause, schaffte der TuS in der 60.min durch Timo Faubel das 1:1. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. Bereits 3min später nutzte Kriegsfeld nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte erneut die Stettener Schlafmützigkeit und stellte den alten Vorsprung wieder her. Der TuS machte auf und dem Gast boten sich gute Konterchancen. Eine davon brachte das 1:3 und die Entscheidung.

Die Reserve gewann ihr Spiel kampflos, da der FVK kutzfristig aus Personalmangel absagen musste.

Zum nächsten Auswärtsspiel muss der TuS beim wieder erstärkten TuS Steinbach ran. Die Partie der Ersten und Zwoten werden zur gewohnten Uhrzeit (Achtung: Sommerzeit) in Börrstadt gespielt.

Meldung von für Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community