TuS konnte nur teilweise Paroli bieten

Gerbach wird der Favoritenrolle gerecht.

Am Samstag stand das Heimspiel gegen den Ligazweiten TuS Gerbach auf dem Programm. Der heimische TuS musste dabei mit 1:4 die Segel streichen und kämpft weiterhin um den Ligaverbleib.

Das Spiel begann eigentlich unter der Rubrik „Abtasten“. Der TuS verstärkte die Defensive und Gerbach brannte auch noch nicht das zu erwartende Offensiv-Feuerwerk ab. Die erste Chance nach 15min hatte überraschenderweise Stetten zu verzeichnen. Stoijadinovic luchste einem Gerbacher den Ball ab und verzog leider aus gut 16m über das Lattenkreuz. Im Gegenzug kam ein Gästespieler frei am langen Pfosten zum Kopfball und ließ ebenfalls die große Chance zur Führung aus. Stetten konnte das 0:0 bis kurz vor der Halbzeit halten, versuchte sogar hin und wieder sein Glück in der Offensive. In der 40.min kamen die Gäste zu einem Eckball und die Faustabwehr von Lehle landete 25m vor dem Sterrer Tor. Dort stand ein Gästespieler alleingelassen und nach einem sehenswerten Schuss aus der Zweiten Reihe stands 0:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Angermayer Pech bei seinem Freistoß vom 16er-Eck. Ein Abwehrspieler stand dort goldrichtig im langen Eck und wurde quasi abgeschossen.

In der zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange und der TuS war zum zweiten Mal bezwungen. Nach 50min musste man somit einem immer spielstärkeren Gegner und einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Thomas Angermayer setzte nach 70min einen Konter zum 1:2 Anschlusstreffer, doch das erhoffte Aufbäumen seitens der Löwen blieb aus. Gerbach erhöhte bis zum Abpfiff auf 4:1 und ging als verdienter Sieger vom Platz.

Die Zwote konnte zum Glück einen Kader aufbieten und bot dem Tabellenersten der Reserverunde anfangs gut Paroli. Thorsten Braun Dirk Matheis traf in der Anfangsphase für den TuS und Stetten ließ noch manch gute Chance aus. Letztendlich fand aber Gerbach zu seinem Spiel und schoss auch hier einen gegen Ende ungefährdeten 4:2 Auswärtssieg raus. Den zweiten Stettener Treffer erzielte Jan Becker.

Die Abstiegszone rückt weiter zusammen aber zum Glück hat der TuS noch alles selbst in der Hand. Bei drei ausstehenden Spielen heißt es nochmal „Gas geben“ um die nötigen Punkte einzufahren!

Trainiert wird diese Woche am Dienstag und Mittwoch jeweils um 19Uhr!

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community