Niederlagen sind immer noch…

…gewöhnungsbedürftig.

Trotz der sechsten Niederlage (3:1 beim SV Lohnsfeld) im sechsten Spiel tut man sich mit dem Gedanken ans Verlieren noch schwer. Und das ist auch gut so.

Die erste Hälfte stand im Zeichen des SV Lohnsfeld. Die Gastgeber zeigten sich dabei spielfreudig und zweikampfstärker als der TuS. So hatte die Mannschaft nach 15min das Nachsehen und geriet mit 0:1 in Rückstand. Lohnsfeld hatte bis zur 35.min die Partie gut im Griff. Doch dann hatte der TuS mit einer Doppelchance Pech im Anschluss und musste nach einem Konter dem 0:2 hinterherlaufen. Wieder einmal bitter…

In der zweiten Halbzeit setzte der TuS mit Kampf und Moral den Einheimischen zu, doch wie in den vergangenen Spielen blieben beste Chancen ungenutzt. Der SVL besann sich auf das Konterspiel und nutzte 5min vor Ende einen Spielaufbaufehler der Stetter zum Gegenangriff und dem entscheidenden 3:0. Kurz vor Abpfiff gab’s einen kleinen Hoffnungsschimmer. Der eingewechselte Debütant Niclas Jakob belohnte seine Leistung mit einem Flugkopfballtor zum 3:1 Endstand.

Die Zwote musste ein frühes 0:2 aufholen. Andreas Nolte gelang in der ersten Hälfte noch der Anschlusstreffer, ehe er für den 2:2 Ausgleich per Direktfreistoß zur Stelle war. In einer hektischen Begegnung wurde es gegen Ende immer kurioser. Zunächst ging der SVL per Foulelfmeter wieder mit 3:2 in Führung. Dann wurde TuS-Stürmer Andreas Nolte im gegnerischen Sechzehner zu Fall gebracht und der Schiri zeigte erneut auf den Punkt. Marco Weishaupt blieb cool und „schweißte“ kurz vor Ende zum verdienten 3:3 ein. Schlußpunkt in einem Spiel, daß noch für allerhand Diskussionsstoff nach Abpfiff sorgte…

Kommendes Wochenende tritt der TuS Samstags zu den Kerwespielen in Dreisen an. Anpfiff ist um 14:15 bzw. 16Uhr.

Yvonne Diemer gefällt dieser Artikel

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community