Fußball fatal!

Tag der offenen Tür.

Im Heimspiel gegen den SV Lohnsfeld lieferten beide Mannschaften ein recht denkwürdiges Spiel ab. Am Ende blieben die Gäste mit einem 4:5 Erfolg auf der Siegerstraße. Aber wie soll man ein solches Spiel kommentieren, wenn es nach 22(!)Minuten 3:4 für den Gegner steht?!

Nach 3min lag der TuS bereits 0:2 hinten und sah sich einem düsteren Sonntagnachmittag entgegen. Dann traf in der 10.min Christian Selle aus dem Halbfeld per Freistoß zum 1:2 Anschluß. Keine 2min später rannte der TuS einem 1:3 hinterher. Nach einem Solo verkürzte Mo Shanab in der 18.min auf 2:3. Der TuS schöpfte kaum Hoffnung, da trafen die Gäste erneut und es stand 2:4. In der 22.min netzte Shanab per Freistoß zum 3:4 ein. In der Folgezeit hatten beide Abwehrreihen noch manchen Angriff zu überstehen und kurz vor der Halbzeit stellte der SVL nach einem weiteren groben TuS-Schnitzer den alten 2-Tore-Abstand zum 3:5 wieder her. ACHT Tore in einer Halbzeit! Wenn man führt, ist dies sicherlich ein unterhaltsamer Sonntagnachmittag für die Zuschauer, aber wenn du hinten liegst… DANN WERRSCHE GRAD VERRICKT!

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich mehr und mehr ein „normales“ Fußballspiel. Lohnsfeld war spielerisch tonangebend und kam zur ein oder anderen guten Torchance. TuS-Goalie Lehle hielt nach der frustrierenden ersten Halbzeit seine Mannschaft nun im Rennen. Auch der TuS hatte einige vielversprechende Angriffe, vergab aber manche Großchance und kam erst in der 85.min erneut durch Mo Shanab zum 4:5 Anschluß. Die letzten 5min hoffte der TuS auf den sicherlich nicht unverdienten Ausgleichstreffer, konnte aber keine Offensivaktion mehr konsequent abschließen.

Die Reserve verlor ihr Spiel kurz vor Schluß durch einen Elfmeter mit 1:2. Hier spiegelten zwei grundverschiedene Halbzeiten das Geschehen wieder. In der ersten Hälfte war die Lohnsfelder Zweite (verstärkt durch 3 Erstmannschaftsspieler) tonangebend und lag schon früh mit 1:0 in Führung. Bei einem der wenigen Vorstöße des TuS wurde Flo Siebecker in der 30.min elfmeterreif gestoppt und Timo Spintler traf zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit versiebten dann die Stettener etliche klare Chancen und wurden mit einem Last-Minute-Gegentreffer abgestraft.

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community