Goldener Oktobertag lässt auch den TuS strahlen

Wichtiger 1:0 Heimsieg gegen Münchweiler.

Bei herrlichem Oktoberwetter empfing der TuS den Namensvetter aus Münchweiler bereits am Samstag zum Heimspiel in Stetten und schaffte es den positiven Trend der letzten Wochen fortzusetzen. Nach dem Abpfiff galt es aber erstmal durchzuschnaufen, denn in den letzten Minuten mußte der TuS um den verdienten 1:0 Erfolg zittern. Nix für schwache Nerven…

Der TuS fand gut ins Spiel und hatte gleich zu Beginn 2-3 gute Chance einen Heimsieg einzuläuten. Nach einer Viertelstunde stand der Gast aus Münchweiler dann besser auf dem Posten. In der 26.min schaltete Spielführer Michel Enders nach einem gewonnenen Zweikampf schnell um und nahm sich bei seinem Abschluß aus der zweiten Reihe ein Herz. Der Ball landete in den Maschen des Gegner und es stand 1:0 für den TuS. Bis zur Halbzeit hatten die Sterrer dann den Vorsprung zu verteidigen und der Defensivblock, allen voran Christian Selle, stand sicher und lies dem Gästesturm nicht viel Platz zur Entfaltung.

Nach dem Wiederanpfiff hatte der TuS, ähnlich wie im Heimspiel gegen Steinbach, gute Möglichkeiten für eine frühzeitige Vorentscheidung zu sorgen. Letztendlich fehlte teils die Präzision aber auch das nötige Glück nach manch sauber vorgetragenem Spielzug. Die Löwen standen nun deutlich sicherer im Zweikampf als noch gegen Ende der ersten Halbzeit und ließen den Gegner nicht mehr so zur Entfaltung kommen. Nach regelmäßig guten Torchancen hatten die Jungs in der 88.min die größte aller Möglichkeiten den Sack zuzumachen. Der Gästetorhüter hielt mit einer weiteren Parade den von ihm zuvor verursachten Foulelfmeter und auch der Nachschuß aus spitzem Winkel klatschte leider nur ans Aluminium.
Gleichzeitig war dies der letzte Weckruf für die Gäste, die jetzt natürlich alles auf eine Karte setzten. Zum Glück stand auch bei deren Aufbäumen in der Nachspielzeit das Aluminium im Weg und Stettens Goalie Patrick Lehle mußte sich bei einem letzten Versuch aus der Distanz richtig langmachen um den Ball über die Latte zu lenken. Nach der aufregenden Schlußphase mit dem guten Ende für eine gute Leistung freute man sich natürlich im Sterrer Lager.
Zweitmannschaftsmanager Joe Grzes hatte vorgesorgt und Karten für das Abendprogramm organisiert: Mannschaft und Fans zog es anschließend auf’s Oktoberfest ins benachbarte Bischheim… Ein Prosit der Gemütlichkeit!

Denn auch die zweite Mannschaft hatte zuvor schon allen Grund zum jubeln. Nach einem Bilderbuchstart und einer fulminanten 5:0 Führung nach 20min folgte vor der Halbzeit dann sogar noch das 6:0. Mit klasse Spielzügen nahm man in der ersten Halbzeit den geschwächten Gegner regelrecht auseinander und war in allen Belangen überlegen. In der zweiten Hälfte ließen es die Jungs dann etwas gemütlicher angehen. Zum Schluß stand ein überaus erfreulicher 7:1 Heimsieg, der die Vorfreude auf den anstehenden Oktoberfestbesuch sicherlich schon mal beflügelte.
Die Torschützen: 3x und ganz klassisch das Geburtstagskind Niklas Jakob, 2x Patrick Stojadinovic und je 1x Jan Becker und Moritz Jeltsch

Sabine Skiendziel, Timo Spintler, Andreas Lauer, Lisa Jakob, Zw En, Niklas Jacob, Johannes Grzes, Moritz Je, Sarah Selle, Sebastian Skiendziel gefällt dieser Artikel

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community