TuS mit krassem Fehlstart gegen Gerbach

Ärgerliche 2:4 Niederlage, weil unnötig.

In einem spannenden Spiel gegen den TuS Gerbach mußte sich der TuS mit 2:4 auf heimischem Rasen geschlagen geben. Die Reserve beendete im Vorspiel derweil ihre Durststrecke und gewann verdient mit 4:3.

Aber was war das bitte zu Beginn? Es waren gerade mal 93sek gespielt, da führten die Gäste bereits mit 0:2. Die bis dato noch wenigen Zuschauer am Spielfeldrand sahen einen wahrlichen Katastrophenstart der Sterrer. In den ersten 20min sah der TuS kein Land, Torhüter Carsten Adam hatte noch mehrmals zu tun und hielt seine Elf im Spiel. Auch wenn es in dieser schwierigen Anfangsphase nicht den Anschein machte: das Gute an diesem frühen Rückstand war, dass noch genug Zeit blieb die Fehler wieder auszubügeln. So langsam fing sich der TuS. Die Abwehr der Gäste stand auch nicht gerade sattelfest und so nahm Niels Baum die Einladung des Torhüters an und verkürzte in der 25.min zum 1:2. Der TuS war wie aus dem Nichts wieder im Spiel. Keine zwei Minuten später hatte der TuS die Riesenchance zum Ausgleich, die leider ungenutzt blieb. Mit einem ziemlich dicken Hals ging’s in die Halbzeitpause und der Ärger über den unnötigen Spielverlauf war deutlich zu spüren.

Die Löwen nahmen sich vor, dass Ding zu drehen und waren auf gutem Weg. Mit einer Portion Leidenschaft mühte sich die Truppe nach und nach zu Chancen. Nach einem klasse Spielzug mit Seitenwechsel über Kistner/Skiendziel gab’s endlich das fällige 2:2. Die Flanke von Sebbo fand mit Johannes Henrich einen dankbaren Abnehmer und der Ausgleich war geschafft (65.min). Die Gäste wollten dies natürlich nicht auf sich sitzen lassen und die TuS-Abwehr war weiterhin bei jedem Angriff gefordert und hielt dem aber gut Stand. Nach Vorne versäumte es der TuS nachzulegen. Bei 2-3 Spielzügen hatte man Pech, dass der Schiedsrichter auf Abseits entschied. Nach einem unnötigen Freistoß auf der Außenbahn in 16er-Höhe hatte Stetten erneut das Nachsehen. Nach der Ausführung ließ man den Gerbacher Angreifer am langen Posten ungedeckt und dessen Abnahme landete im rechten Giebel (75.min). Die Stimmung auf und neben dem Platz war wie erwartet gallig an diesem Tag und der TuS gab sich trotz des erneuten Rückschlags nicht auf. 2-3 gute Chancen auf das mögliche 3:3 blieben aber ungenutzt und nach einem Patzer fiel das entscheidende 2:4 für den Gast(85.min). Zum Schluss überwog auf Sterrer Seite der Ärger, das Spiel verloren zu haben.

Unsere Reserve konnte diesmal mit Leidenschaft überzeugen und gewann verdientermaßen mit 4:3 gegen die Zweitvertretung aus Gerbach. Schei*e ist halt nur, dass der TuS versucht mit allen möglichen mitteln 12-13 Mann auszugraben und aufzubieten und die Gegner mit aller Vorliebe auf das „super 9 gegen 9 System“ pochen, trotz 12 Mann auf dem Spielberichtsbogen. Es ist und bleibt aber müßig darüber zu diskutieren…
Endlich konnte man den Gegner mal abstrafen und so ein Spiel gewinnen. Der TuS steckte das frühe Gegentor zum 0:1 gut weg und Fabian Dall war bei seinem Comeback zur Stelle und traf zum direkten 1:1 Ausgleich. Nur kurz darauf gingen die Gäste per Strafstoß erneut in Führung. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff nahm nun der eingewechselte Timo Spintler Anlauf und wurde ebenfalls per Foul im 16er gestoppt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 2:2. In der zweiten Hälfte gab die Truppe weiter Gas und Timo Spintler schoss mit zwei weiteren Toren seine Mannschaft mit 4:2 in Front, ehe kurz vor Ende noch der 4:3 Anschlußtreffer fiel. Stettens Dreifachtorschütze aus Rheinhessen hatte wohl auf dem Alzeyer Winzerfest genau die richtige Woi-Dosis in der Nacht zuvor gefunden. (Glasfüllstand: „Zielwasser!“) 😉
Glückwunsch an die Zwote!

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community