Sportheim Stetten bei den Fördermittel für 2014 auf Platz 1

Rheinpfalz vom 22.11.13

KIRCHHEIMBOLANDEN. Der Sportstättenbeirat des Kreises hat Projekte benannt, die 2014 vorrangig mit Fördermitteln des Landes bedacht werden sollen. Auf Platz eins setzte er die Sanierung des Sportheim-Untergeschosses in Stetten. Auf Platz zwei folgt der ASV Winnweiler mit dem geplanten Bau von Umkleidekabinen.Für drei Projekte unter 60.000 Euro hat der Beirat Spendenmittel der Basalt AG bewilligt. Die Zuwendung deckt in der Regel zehn Prozent der zuwendungsfähigen Kosten ab, 20 Prozent sind es, wenn der Antragsteller einen Öko-Check machen ließ und Energiesparmaßnahmen plant. Der TuS Alsenz, die den Kabinentrakt ihrer Sportanlage für 59.000 Euro energetisch saniert, wurde der erhöhte Satz bewilligt. Der Verein soll zunächst 5400 Euro und den Rest 2015 erhalten. Der FV Kriegsfeld, der Sanitär- und Umkleideräume erneuert, und der Schützenverein Ramsen, der einen Unterstand für seine Bogenschießanlage baut, erhalten Zuschüsse von insgesamt 6435 Euro. (red)

Marie Rockon, Yvonne Diemer, Niklas Jacob, Zw En, Holger Hofrichter, Lea Je gefällt dieser Artikel

Meldung von für Allgemein


Archiv

TuS-Community