Löwen sorgen für Begeisterung und Hoffnung zugleich

Trotz Sieg noch keine Entscheidung um den Klassenerhalt.

Im letzten Heimspiel der Saison besiegte der TuS die TSG Zellertal verdient mit 2:0 und kämpft weiter verbissen gegen ein drohendes Relegationsspiel. Da Konkurrent Rüssingen 1b ebenfalls sein Spiel gewinnen konnte bleibt es bei einem Punktgleichstand. Somit geht es auch am letzten Spieltag weiterhin für Stetten darum den Mythos der „Unabsteigbaren“ aufrechtzuhalten.

Der TuS überzeugte gestern erneut mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Spannung des Spiels hielt sich bis kurz vor Abpfiff. Da gelang es Thomas Lauer mit seinem Schlenzer zum 2:0 aus gut 20m die Sterrer Nervenanspannung zu erlösen. Die Freude war riesig und berechtigt.
Die Jungs fanden von Beginn mit einer Topeinstellung gut ins Spiel. Die Hintermannschaft präsentierte sich gegen die wiederstärkte Sturmreihe der TSG hellwach. Generell war es an diesem Tag unbequem gegen einen lauffreudigen gut aufgelegten TuS die 90min zu bestreiten. Die Gäste sorgten für Gefahr durch ihre schnelle Konter aber auch hier war immer wieder ein Sterrer Defensivspieler zur Stelle und bereinigte die Situation. 5min vor der Halbzeit kam der TuS nach einer Flanke zu einer sehr guten Tormöglichkeit, doch die Chance blieb quasi liegen und es ging mit 0:0 in die Halbzeit.
Nach der Pause setzte sich das intensive Spiel fort. Die Gäste waren nicht gewillt etwas herzuschenken und der TuS musste weiter Gas geben um zum Erfolg zu kommen. In der 72.min entwischte dann Johannes Henrich seinem Bewacher und legte den Ball für Niels Baum auf. Im Nachsetzen bezwang dieser den Gästekeeper und schob zum wichtigen 1:0 für den TuS ein. Die TSG wollte sich nicht geschlagen geben und Stürmer Deibert, der während der 90min bei TuS-Verteidiger Dominik Rieger sehr gut aufgehoben war, kam 5min vor dem Ende noch einmal gefährlich zum Abschluss. Torhüter Carsten Adam parierte den Ball und hielt somit seinen Kasten weiter sauber. Die restliche Spielzeit schien endlos und es kam einem wie ’ne halbe Ewigkeit vor, bis Thomas Lauer in der 89.min für die endgültige Entscheidung in diesem spannenden Match sorgte und die Nerven von Spieler und Zuschauer erlöste.

Und es bleibt spannend. Die Konstellation am letzten Spieltag lässt unsern TuS zum abgeschlagenen Schlusslicht, zur 1b der SG Eintracht Lautern reißen. Die Punktgleichen Rüssinger müssen zum Zweitplatzierten, zur Eiche nach Sippersfeld. Bleibt zu hoffen, dass diese nach der Entscheidung in der Meisterschaftsfrage nicht nur noch die Aufstiegsspiele im Kopf haben. Also Löwenfreunde, am Sonntag alle nach K-Town! Aufregung garantiert!

Die Reserve konnte gestern ihr letztes Spiel der Saison nicht gewinnen. In einem guten Spiel hatte man zum Schluss mit 3:5 leider das Nachsehen. In einer munteren Startphase gingen die Gäste schnell mit 2:0 in Front, die Andy Tomsa in der 11.min verkürzen konnte. Der TuS fand immer besser ins Spiel und hatte bis zur Halbzeit noch mehrere gute Torchancen zu verzeichnen. Kurz vor der Halbzeit fielen dann noch Marco Weishaupt und Oldie ’n Goalie Erich Diemer verletzt aus (beiden Spielern wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass es nicht ganz so schlimm ist, wie es aussah!). Die zweite Hälfte bot eine ebenso turbulente Startphase wie schon zu Halbzeit eins. Der TuS konnte das Ergebnis drehen und ging durch Tore von Patrick Stojadinovic und Timo Spintler mit 3:2 in Führung. Die Freude dauerte nicht lange und nach 60min stand es 3:3. In einer offenen Partie setzte die TSG Zellertal mit einem sehenswerten Freistoßtreffer in der Schlussphase das 3:4 in die Sterrer Maschen. Das 3:5 kurz darauf besiegelte die Niederlage.

Jonas Diemer, Steffen Klag, Marie Rockon, Niklas Jacob, Lisa Jakob, Dirk Matheis, Saskia Hage Lauer gefällt dieser Artikel

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community