Aktive: Die vergangenen Spiele im Kurz-Rückblick

Der Gewohnheitsleser wird in den letzten zwei Wochen enttäuscht die Homepage des TuS Stetten aufgerufen haben. Die Berichte über die vergangenen sechs Spiele der aktiven Kicker des TuS blieben bislang (auf Grund der Urlaubszeit) aus. Dies möchten wir nun in einem kurzen, kompakten Bericht nachholen.

Während die Erste am vergangenen Sonntag erst Ihre zweite Partie bestritt, trat die Reserve auswärts in Finkenbach bereits zu Ihrer vierten Begegnung in der C-Klasse an. Mit zwei Siegen (in Lohnsfeld und gegen Münchweiler/Alsenbrück) startete die Erste sehr gut in die Saison in der B-Klasse KL-DOB Nord. Die Reserve verlor in Stetten Ihre Aufktaktpartie gegen den TuS Bolanden II mit 0:5. Am darauffolgenden Samstag siegte man gegen den SV Imsbach II mit 5:1. Gegen die Drittvertretung aus Biedesheim bzw. Rüssingen verlor man knapp mit 2:1. Am vergangenen Sonntag kam man in Finkenbach nicht über ein torloses Remis hinaus.

Nachfolgend die Spiele im Kurz-Rückblick:

Mittwoch, 02.08.2017 – Reserve gegen TuS Bolanden II:
Gegen die Zweitvertretung des TuS Bolanden setzte es zum Saisonauftakt eine bittere 0:5 Niederlage auf dem heimischen Stetter-Rasenplatz. Nachdem man in Hälfte Eins noch gut dagegenhalten konnte und nur mit einem 0:1 Rückstand die Seiten wechselte hagelte es im Schlussdrittel des Spiels noch weitere vier Gegentore. So verlor man das Spiel völlig verdient mit 0:5.

Samstag, 12.08.2017 – Reserve gegen SV Imsbach II:
In Gauersheim traf die Reserve auf die Zweite des SV Imsbach. Grund zum Feiern gab es nicht nur am Abend auf dem Residenzfest. Bereits zur Halbzeitpause lag man mit 3:0 in Front. In der 12. Spielminute brachte Stürmer Marco Weishaupt die Reserve in Führung. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Hälfte erhöhten Steffen Hack und erneut Marco Weishaupt per Elfmeter auf den 3:0 Pausenstand. Wirklich gefährlich wurde der SVI nicht. In der 60. Spielminute erhöhte Melvin Klag auf 4:0. Fünf Minuten vor Abpfiff traf dieser erneut. Als alle schon mit dem Schlusspfiff gerechnet hatten musste man noch einen Gegentreffer hinnehmen.

Samstag, 12.08.2017 – SV Lohnsfeld gegen TuS Stetten Erste:
In einem sehr umkämpften Spiel auf tiefem Platz tat man sich sehr schwer ins Spiel zu finden. So kassierte man nach 12 Minuten einen vermeidbaren Gegentreffer nach einem Abwehrfehler. Im direkten Gegenzug glich Martin Rode per direktem Freistoß zum 1:1 aus. Noch verschlafen aus der Pause setzte es nach 50 Spielminuten erneut einen Rückstand. Ein Schuss aus 25 Metern flatterte unhaltbar ins TuS-Tor. Bis zur 82. Spielminute rannte man dem Rückstand hinterher. Bemüht aber erfolglos. Dann übernahm der eingewechselte Patrick Stojadinovic in der eigenen Hälfte den Ball und überrannte zwei Gegenspieler, um kurvte den aufgerückten Keeper und schloss den Ball zum umjubelten Ausgleich ab. Nur drei Minuten später war es Sebastian Schrod, der nach einem Eckball aus sieben Metern den Ball in die Maschen stocherte. Nachdem man auch die, unendlich wirkende, Schlussphase überstehen konnte war der erste „Dreier“ in Dach und Fach und das anstehende Residenzfest konnte gebührend gefeiert werden.

Mittwoch, 16.08.2017 – Reserve gegen SG Rüssingen/Biedesheim III:
Englische Woche – Heimspiel für die Reserve. Bereits nach vier Minuten kassierte man gegen „die halb Zwott“ den 0:1 Rückstand. Gleichzeitig bedeutete dies auch den Halbzeitstand. In der 55. Spielminute musste man erneut den Ball aus den eigenen Maschen holen. Nur zwei Minuten später sorgte Niels Baum für den Anschlusstreffer. Leider verpasste man es im letzten Spieldrittel noch den Ausgleich zu erzielen. So musste man sich mit einer knappen 2:1 Niederlage anfreunden.

Sonntag, 20.08.2017 – SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg II gegen Reserve:
In einem umkämpften Spiel zweier ebenbürtigen Mannschaften lag der Fokus auf den beiden Defensivreihen. So wollte sich keine der beiden Mannschaften ein Gegentor einfangen. Leistungsgerecht blieb es daher beim torlosen Remis.

Sonntag, 20.08.2017 – TuS Stetten Erste gegen SG Münchweiler/Alsenbrück-Langmeil:
Mit einem furiosen 7:1 Sieg gegen Zellertal startete der Gegner aus Münchweiler bzw. Winnweiler in der Vorwoche in die neue Saison der B-Klasse. Bereits zur Halbzeit hätte man die Partie beenden können. Die zweite Hälfte war, anhand der Chancenverwertung des TuS, eine zum Vergessen. Zahlreiche Tormöglichkeiten ließ man fahrlässig liegen, nahm aber keinen Gegentreffer mehr hin dank einer starken kämpferischen Leistung. Doch der Reihe nach. Bereits nach acht Spielminuten war es der sehr aktive Sebastian Skiendziel, der mit einem trockenen Schuss aus gut 16 Metern in die linke Ecke zur frühen Führung abschloss. Nur sechs Minuten im Anschluss musste man jedoch den bitteren Ausgleich hinnehmen. Nach einem Foulspiel im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Vorteil für die Gäste. Keeper Adam hielt den nachfolgenden Abschluss des Stürmers sehenswert, wehrte zum Eckball ab. Zur allgemeinen Verwunderung entschied der Schiedsrichter jedoch auf den nachträglichen Strafstoß. Nur wenige Minuten nach dem Ausgleich war es erneut Skiendziel, der der dem Gästekeeper alles abverlangte (sehenswerter Schuss aus 25 Metern). Erneut in Führung ging der TuS kurz vor der Halbzeit (37. Spielminute) durch Niels Baum. Nach einer tollen Flanke von Jonathan Steuerwald-Ludwig verpasste zunächst Skiendziel am kurzen Pfosten. Baum stand goldrichtig und schob zur 2:1 Führung ein.

Mit sechs Punkten aus zwei Spielen konnte die Erste gut in die Saison starten. In der zweiten Runde des Kreispokals empfängt der TuS Stetten am morgigen Mittwoch den TuS aus Bolanden (A-Klasse). Der Anpfiff erfolgt um 18:30 Uhr. Am kommenden Samstag geht es dann zum Derby ins Zellertal. Der Anpfiff dort erfolgt um 18:15 Uhr.

Ute Domke, Sebastian Schrod, Luk As, Jürgen Sauter gefällt dieser Artikel

Meldung von für Spielberichte, Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community