Die alte Pappel musste weichen

Ein Wahrzeichen am Sterrer Sportplatz weniger.

Ein noch etwas gewöhnnungsbedürftiger Ausblick erwartet seit diesen Tagen die Sportplatzbesucher. Die alte Pappel am Wasserrèservoir am Ende des Aufstiegs zur Hohlstrasse wurde gefällt. Da die Nähe zwischen dem alten Baum und dem Anbau der neuen Stetter Gemeindehalle nicht ausreichend und durch drohende Sturmschäden gefährlich erschien, entschloss sich vor ein paar Wochen der Gemeinderat zu dieser Entscheidung. Zuzüglich muss die Strasse an der Stelle abgesenkt werden. Das Wurzelwerk wäre somit dementsprechend geschädigt, was eine Gefahr des Umstürzens erhöht hätte.

Für die Romantiker unter uns geht mit dem Baum auch eine Stück Sterrer Sportplatzgeschichte.
…was hat die alte Pappel dort oben schon alles für Fußballspiele gesehen…

Mein Freund der Baum...

Meldung von für Allgemein


Archiv

TuS-Community