TuS erledigt Pflichtaufgabe

5:0 gegen das Schlusslicht aus Lohnsfeld.

Bei herrlichstem Altweibersommerwetter empfing der TuS den komplett neu aufgestellten SV Lohnsfeld. Die Gäste kamen zwar als Tabellenletzter und mit null Punkten nach Stetten, doch Vorsicht war geboten, denn nach den Packungen zu Saisonbeginn zeigte sich der SVL in den letzten zwei Wochen etwas gefestigter. Ziel war es, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und die Pflicht mit einem Heimsieg zu erfüllen. Dies gelang den Löwen mit einem 5:0 Erfolg.

Gleich von Beginn an zeigte der TuS durch die bessere Spielanlage mit Ballbesitz, dass er gewillt war das Lohnsfelder Bollwerk zu knacken. Patrick Ruth war nach schöner Kombination zwischen Pascal Weishaupt und dem Steilpass von Sebastian Schrod zur Stelle und schob am herausstürzenden Torwart zur frühen 1:0 Führung für den TuS ein (6.min). Die Sterrer blieben am Drücker und kamen zu weiteren sogenannten „hunderprozentigen“ Chancen. Doch wie in den letzten Spielen ließ der Torerfolg auf sich warten und der Gegner blieb durch den knappen Rückstand weiter im Spiel. Nachdem die Gäste die größte Chance alleine vor TuS-Keeper Lukas Bungert zum Ausgleich vergaben, traf Niels Baum im Gegenzug in der 40.min zur beruhigenden 2:0 Halbzeitführung für den TuS.

Nach dem Wechsel klappte es mit dem Toreschießen dafür umso besser. Eine Flanke von Timo Faubel fand 5min nach Wiederbeginn mit Niels Baum einen Abnehmer, der ließ in den Raum prallen und Niclas Jacob vollendete ganz klassisch zum 3:0. Der SVL forcierte sein Angriffspiel und hatte durchaus die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Torwart Bungert war hier gefordert und auch das Aluminium rettete einmal für den TuS. Stetten versuchte ebenso sein Glück in der Offensive und nach einem Doppelpass zwischen Sebastian Skiendziel und Patrick Ruth war nach dessen Flachpass Thomas Hagelauer zur Stelle und netze zum 4:0 ein (60.min). Kurz darauf köpfte Michel Enders nach einer Ruth-Ecke zum 5:0 Endstand ein. Der Gegner gab trotz des deutlichen Vorsprungs nicht auf und leistete sich dabei leider auch einen übles Foulspiel gegen den TuS-Kapitän. Hier zeigte sich der junge Schiedsrichter leider inkonsequent und ahndete den unnötigen Tritt nicht. Auf diesem Wege, gute Besserung, Michel!

Die Reserve tat sich im Vorspiel zunächst etwas schwer. Das Spiel wurde zwar klar von Stetten bestimmt, doch urplötzlich stand es auf einmal 0:1 für den SVL. Noch vor der Pause konnte das Ergebnis durch die Treffer von Sven Langer und Lars Igel auf 2:1 gedreht werden. In der zweiten Hälfte brachen die Gäste regelrecht weg. Der TuS dominierte auf dem Platz in allen Belangen und schraubte das Ergebnis nach und nach auf ein sattes 9:1 Endergebnis hoch. Der Spielstand hätte dabei auch locker zweistellig ausfallen können. Die Mannschaft scheint den Wink mit dem Zaunpfahl und der enttäuschenden Niederlage im Kerwespiel verstanden zu haben.
Für den TuS trafen in der zweiten Halbzeit: 2x Timo Spintler, Sven Langer, Thomas Lauer, Andreas Lauer, Veysel Atil und Fabian Dall.

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community