Nervige Niederlage für den TuS

1:3 in Langmeil.

Im Auswärtsspiel beim SV Alsenbrück-Langmeil setzte es eine nervige 3:1 Niederlage für den TuS. Das kampf- und körperbetonte Spiel brachte am gestrigen Sonntag dabei so manchen auf die Palme.

Der TuS fand die erste Viertelstunde ganz gut ins Spiel. Allerdings ließen die Löwen auch gestern wieder, Vorne wie Hinten, die richtige Konsequenz über die kompletten 90min vermissen. In der 15.min verteidigte man bei einem langen Freistoß viel zu nachlässig und der freistehende Gegenspieler nutze auch ein wenig windunterstützt die Gelegenheit zur 1:0 Führung für die Gastgeber. Danach gab’s eher Fußballmagerkost, bei dem sich der TuS zu sehr auf die Faxen des SV einließ. Nach einem abgefälschten Freistoß in der 33.min lief man sogar einem 2:0 Rückstand hinterher. Die Chance auf den Anschlusstreffer verstrich nach einem Eckstoß und der Einschussmöglichkeit aus kurzer Distanz sowie einem vergebenen Elfmeter, der aus dem einzig vernünftigen Angriff des TuS in der ersten Halbzeit resultierte. Ansonsten bekamen die wenigen Zuschauer viel Leerlauf zu sehen.

In der zweiten Halbzeit kam der TuS mit mehr SChwung und Martin Rode machte es bei seinem Freistoßtor zum 1:2 in der 50.min besser als beim Elfmeter in Halbzeit Eins. Dem TuS boten sich noch zwei „dicke Dinger“ auf den Ausgleich… doch Pustekuchen. Die Einheimischen standen die letzten 15min nach Gelb-Rot nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Doch die personelle Überzahl blieb ungenutzt. Eine weitere Chance nach einem Eckball des TuS in der Schlussphase fand erneut aus kurzer Distanz keinen Vollender. Ganz im Gegensatz zum einzigen Torabschluss des SV. Der bedeutete das 3:1 und gleichzeitig die Entscheidung. Ein gebrauchter Sonntag mit vielen Fouls, Palaver und Zeitspiel.

Meldung von für Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community