TuS stolpert über die hohe Hürde Steinbach

Deutliche 5:1 Niederlage beim Tabellenführer.

Das es schwer werden würde war jedem klar. Die Vorbereitungsspiele liefen schon nicht gerade optimal und nach dem Spielausfall letzte Woche mussten die Löwen nach der Winterspielpause gleich in die Vollen. Nach den ersten 90 Pflichtspielminuten stand dann eine deutliche 5:1 Niederlage gegen den derzeitigen Klassenprimus der Kreisliga.

Die erste Halbzeit wurde seitens unserer Jungs leider zu dürftig geführt. Die Folge war ein 3:0 Rückstand nach 45min, bei dem von Beginn an die Fehler im Stettener Spiel zu recht bestraft wurden. Gegentore in den Minuten 5, 30 und 35 sorgten für einen komfortablen Vorsprung des Spitzenreiters. Hinten schwamm man regelrecht und der Rückstand hätte noch höher ausfallen können. Nach Vorne ging auch nicht viel. Bis kurz vor der Halbzeit. Eine der wenigen Offensivaktionen hätte der Schiedsrichter mit einem fälligen Elfmeter für Stetten begünstigen können. Doch der Pfiff blieb aus und so blieb auch die Chance auf den möglichen Anschlusstreffer versagt.

Die etlichen mitgereisten Sterrer Zuschauer bekamen erst in der zweiten Hälfte einen annehmbaren TuS 1860 zu sehen. Nach einer Stunde wurden die nun vermehrt stattfindenden Angriffsbemühungen des TuS belohnt und ein Freistoß von Christopher Feller segelte aus dem Halbfeld in Richtung zweiter Pfosten und Martin Rode erwischte den Ball noch als letztes und verkürzte auf 3:1. Doch postwendend kassierte man mit dem nächsten Lapsus das 4:1. Bei den Gegentore machen es die Löwen auch 2015 immer noch viel zu leicht, um ein Spiel erfolgreich bestreiten bzw. ganz Geschweige einer Topmannschaft wie Steinbach das Leben schwer machen zu können. Wenigstens steckte man nach dem direkten Gegentreffer den Kopf nicht ganz in den Sand und versuchte in der Offensive noch mal sein Glück. Kurz vor Schluss avancierte dann der Steinbacher Stürmer, der bereits die ersten vier Buden schon einnetzte, mit seinem fünften Treffer (85.min) endgültig zum Mann des Tages auf dem Steinbacher Rasenplatz.

Die Reserve bestreitete das „Vorspiel“ unterdessen beim Steinbacher Nachbarn, dem TuS Dannenfels. Auf dem ansehnlichen Hartplatz kam der TuS zunächst noch nicht so in Schwung. Passspiel und Ballmitnahme war noch etwas auf Zufall getrimmt, aber trotzdem war man von Beginn an dem Gegner überlegen. Zum Schluss stand ein ungefährdeter 3:0 Auswärtssieg. Die 1:0 Halbzeitführung haute Sascha Altemeier in der 30.min nach einer sauberen Direktabnahme am langen Pfosten ins obere Dreieck und ließ dem guten Torwart dabei null Chance zur Abwehr.

In der zweiten Hälfte dauerte es zunächst ein bisschen und TuS-Keeper Carsten Adam vereitelte sogar zwischenzeitlich die einzige Dannenfelser Möglichkeit zum Ausgleich. Der TuS war danach wieder sortiert und erspielte sich nach und nach immer mehr Chancen. Peter Bramorski sorgte dann in der 60.min mit dem 2:0 für die Entscheidung und Martin Übel beseitigte nur 5min später mit dem 3:0 die letzten Zweifel an einem Misserfolg.

Meldung von für Spielberichte Aktive, Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community