TuS-Amas gewinnen Nachholspiel

mit die Ultras von die Amateure!

Auf dem Spielplan der TuS-Reserve stand gestern Abend das Nachholspiel bei der Zweitvertretung des FC Biedesheim auf dem Programm. Heraus kam ein 4:1 Auswärtserfolg auf einem absolut hammergeilen Rasenplatz. Mit dabei von der Partie… die Sterrer Ultras von die Amateure! 😉

No Pyro?  No Party!

No Pyro? No Party!

Leicht fröstelnd aber zufrieden zeigten sich die mitgereisten Zuschauer und Spieler der TuS-Reserve nach dem 4:1 Sieg im Nachholspiel beim FC Biedesheim. Unsere „Amas“ bleiben mit dem Erfolg weiter Kurs, was auch nach dem Spiel mit dem ein oder anderen Kaltgetränk gefeiert wurde. Somit nahmen die Gastgeber nach dem überaus fairen Match wenigstens doch noch was mit an diesem Abend. Die Gastfreundlichkeit rundete die gelungene Auswärtsfahrt an diesem Mittwochabend ab und an dieser Stelle noch ein „kleines Dankeschön“ unsererseits mit Lob an Theke und Küche des FCB.

Ach ja, Fußball wurde natürlich auch gespielt. Die Reserve behielt in der ersten Halbzeit mit einem 2:0 Vorsprung die Oberhand, was durch die beiden Tore von Niklas Jacob (27.min) und Markus Hengstenberg (36.min) ergebnismäßig dokumentiert wurde. Der Vorsprung hätte durchaus höher ausfallen können. Doch das Aluminium und der Ersatz-vom-Ersatz-vom-Ersatz-Keeper des FCB, der seine Sache ganz ordentlich machte, standen das ein oder andere Mal einem Sterrer Torjubel im Weg. Der TuS gefiel dabei in der Offensive, vergaß aber auch gerne mal den Rückwärtsgang nach einem missglückten Angriff schneller einzulegen und so blieb immer ein wenig Spannung, wenn man Biedesheim zum Kontern einlud. In der zweiten Hälfte tat sich der TuS anfangs etwas zu schwer mit einigen Umstellungen bei den Gastgebern und man sah sich meist in der Defensive gefordert. Stetten war gezwungen mehr zu reagieren als zu agieren. Unter anderem ein Grund dafür waren die halbwegs leichten Ballverluste beim Spielaufbau. Die TuS-Angriffe wurden etwas seltener. Wenn dann einer mal durch war, wurde es aber prompt gefährlich. Niels Baum scheiterte zunächst noch nach schöner Einzelaktion am Lattenkreuz, kurz darauf belohnte er seine Mühen mit dem Treffer zum 3:0 (70.min). Veysel Atil verwandelte in der 83.min einen Elfer zum 4:0 und die Sache war gegessen. Naja.. nicht ganz. Die Gastgeber erzielten noch den verdienten Ehrentreffer zum 4:1 Endstand.

Meldung von für Spielberichte Reserve


Archiv

TuS-Community