Wer 1:0 führt…

…der stets verliert!

Diese alte Fußballerweisheit passte beim Heimspiel gegen den SV Gundersweiler wie die Faust auf’s Auge. Am Ende streckte der TuS mit 1:5 die Waffen und musste eine ebenso deutliche wie verdiente Niederlage einstecken.

Die Gäste aus Gundersweiler war von Anfang an giftiger und engagierter als der TuS. Bereits in den ersten Minuten ließ der SVG zwei Hochkaräter liegen. Wie im Fußball dann üblich wurde die Nachlässigkeit prompt bestraft. Mit dem ersten ernsthaften Angriff in der 15.min des TuS setzte sich Martin Rode über Links gegen drei Gegenspieler durch und legte mustergültig auf Niels Baum ab. Dessen Abstauber brachte die etwas überraschende 1-0 Führung für den TuS. Der Treffer steigerte das Selbstvertrauen und Stetten war endlich in der Partie. Es entwickelten sich nun 2-3 brenzlige Situationen nach Standards für den TuS, jedoch blieb der Gegner stets durch eine gut aufgelegte Offensivabteilung brandgefährlich. Kurz vor der Halbzeit kam der TuS bei einem weiteren Angriff des SVG jedes Mal einen Schritt zu spät und der Gegner kombinierte sich regelrecht zum 1-1 Ausgleichstreffer durch.

In der zweiten Halbzeit hatte der TuS fast nichts mehr zu bestellen. Gundersweiler zeigte deutlich auf, dass sie sich mit 3 Punkten den TuS vom Hals in der Tabelle halten wollen. Der 1-2 Rückstand aus Sicht der Sterrer ließ bis zur 60.min auf sich warten. Mit dem 1-3 nur 5min später war „de Käs‘ dann gess’…“
Der TuS fühlte sich noch einmal etwas an der Ehre gepackt und versuchte im Ansatz den Anschlusstreffer zu erzielen. In die Bemühungen hinein setzte es dann aber in der 80.min den vierten Gegentreffer. Die Moral war gebrochen und in der 85.min erhöhte Gundersweiler sogar noch auf 5-1.

Meldung von für Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community