Sammelbericht: Rockenhausen und Winnweiler

Auf Grund der Vorbereitungen für unser nun absolviertes Stetten-Turnier fielen die Berichte der letzten drei Spiele der Reserve und der Ersten bislang flach. Daher kurz und bündig nun die drei Spielzusammenfassungen.

TuS Stetten Reserve gegen FV Rockenhausen Reserve (Dienstag, 03.05.2016):
Bereits nach sieben Spielminuten ging der TuS durch Patrick Stojadinovic in Führung. Rockenhausen, die mit einigen Spielern der Ersten angereist kamen, drehte das Spiel in der 19. und 22. Spielminute.
Nur eine Minute später glich Timo Spintler jedoch aus. In der 33. und 39. Spielminute folgte jedoch der erneute Doppelschlag. Rockenhausen ging mit 4:2 in Führung. Wiederum Timo Spintler verkürzte in der 43. Spielminute auf 4:3. Mit dem Pausenpfiff fing man jedoch das 5:3. Die zweite Hälfte verlief weniger rasant. Das Spiel war scheinbar gelaufen. Rockenhausen erhöhte auf 6:3 und 7:3 in Spielminute 49 und 66. Alles in Allem: Ein Spiel zum Vergessen.

TuS Stetten gegen FV Rockenhausen II (Mittwoch, 04.05.2016):
Bereits nach drei Minuten musste Co-Trainer und Ersatzkeeper Martin Rode den Ball aus dem Netz fischen. Rockenhausen erzielte die frühe Führung. In einer niveauarmen Partie mit wenigen spielerischen Highlights blieb dies jedoch der einzige Gegentreffer für den TuS an diesem Abend. Den Ausgleich zum Endstand von 1:1 erzielte der TuS Stetten in der 33. Spielminute. Nach einem Rückspiel auf den eigenen Torwart, der den Ball aufnahm, entschied der Schiedsrichter auf absichtliches Rückspiel und pfiff indirekten Freistoß. Diesen nutzte Johannes Henrich zum Ausgleich. In der 59. Spielminute dezimierte man sich selbst durch eine Tätlichkeit. So galt es die letzte halbe Stunde nochmal in Unterzahl dagegenzuhalten. Dies gelang durch tolle Defensivarbeit und einen starken Ersatzkeeper. So verdiente man sich einen Punkt, der zur Festigung des vierten Tabellenplatzes beitrug. Mit sieben Punkten Vorsprung vor Platz fünf und noch zwei verbleibenden Spielen konnte diese Punkteteilung als „Sieg“ gefeiert werden.

ASV Winnweiler II gegen TuS Stetten (Sonntag, 08.05.2016):
Bereits nach zehn Minuten lag man mit 2:0 hinten. Von der jungen Winnweilerer Truppe wurde man an diesem Sonntagnachmittag aber mal so richtig überrannt. In der 17. Spielminute nutzte man dann aber ein Eckball zum 2:1. Niklas Jacob spielte die den Eckball stramm auf den ersten Pfosten, wo Johannes Henrich den Ball auf der Linie reinstocherte. Fünf Minuten später profitierte man von einem Torwartfehler. Thomas Lauer zog aus 25 Metern ab, der Winnweilerer Torhüter sah schlecht aus und schmiss sich den Ball selbst in den Kasten. Der umjubelte Ausgleich. Die junge Winnweilerer Truppe schien nun verunsichert, der TuS bekam plötzlich Oberwasser. So ging man nur vier Minuten nach dem Ausgleich in Führung. Johannes Henrich nutzte einen Handelfmeter. Erneut Niklas Jacob war es, der das 4:2 erzielte. Eine wunderbare Ecke fiel am ersten Pfosten runter und landete im Tor. Mit 4:2 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff wollte man weiter nachlegen. Dies gelang in der 53. Spielminute. Marcel Henn erzielte sein erstes Tor für den TuS Stetten zur mittlerweile verdienten 5:2 Führung. In der 68. Spielminute vollendete Niels Baum zum 6:2. Bereits sein 21. Saisontreffer. Durch eine Unachtsamkeit der Verteidung inklusive Torhüter Markus Wiegner, der einige gute Chancen vereitelte und zum Sieg beitrug, fing man sich das 6:3 in der 71. Spielminute. Den Schlusspunkt eines unterhaltsamen Fussballspiels setzte Dennis Nostadt, der mit einem direkten Freistoß zum 7:3 den Endstand setzte.
13122999_1553045088325551_5600252405120454437_o

Das letzte Spiel dieser tollen Saison bestreitet die Erste am Samstag. Um 17 Uhr erfolgt der Anpfiff in Gundersweiler. Die Reserve bestreitet Ihr letztes Saisonspiel beim ESC Kaiserslautern. Der Termin hier steht jedoch noch nicht fest.

Meldung von für Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community