Zweite mit Remis – Erste siegt klar

Der letzte Spieltag im, für den TuS Stetten, sehr erfolgreichen Jahr 2016, endete am gestrigen Sonntag mit den beiden Nachholspielen gegen den SV Dielkirchen (Reserve) und Fatihspor Kaiserslautern (Erste). Die Reserve verpasste es leider einen Sieg einzufahren, die Erste erreichte diesen jedoch erfolgreich.

Bereits nach neun Spielminuten musste die Reserve den Rückstand hinnehmen. Leider entschied der Schiedsrichter in dieser Situation nicht auf Abseits, obwohl der SV Dielkirchen Stürmer drei Meter vor dem letzten Abwehrspieler des TuS stand – bitter. Die Reaktion auf den Rückstand folgte in der 27. Minute. Nach einem schönen Pass von Matheis auf Bridgewater wurde dieser zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matheis souverain zum Ausgleich. Nur fünf Minuten später konnte man das Spiel sogar drehen. Nach einem Groß Freistoß spitzelte Langer den Ball aus kurzer Distanz ins Tor. Nur eine Minute vor dem Halbzeitpfiff leistete sich die TuS-Defensive jedoch einen Aussetzer. Nachdem man den Ball hätte drei Mal klären können nutzte der SVD den Aussetzer und erzielte den Ausgleich. Nachdem man in der zweiten Halbzeit nur auf das Gehäuse des SVD spielte, musste man in der 68. Minute erneut den Gegentreffer zum 2:3 hinnehmen, erneut sah die Defensive des TuS nicht gut aus und verlor den Zweikampf leicht. Die Einstellung stimmte an diesem Tag aber absolut. Weiter spielte man sich Chance um Chance heraus. Nach einem steilen Pass von Henrich wurde Stojadinovic im 16-er zu Fall gebracht. Erneut verwandelte Matheis schlitzohrig (80.). In der Folge war es jedoch nochmal Dielkirchen, die zwei sehr gute Chancen nicht nutzten. So endete das Spiel leistungsgerecht, wenn auch am Ende glücklich, mit 3:3.

Aufstellung: Rusterholz – Paul Steuerwald, Seithel (Kai Steuerwald), Henrich, Hack (Janssen) – Stojadinovic (Bienroth), Langer, Matheis, Bridgewater, Groß – Marco Weishaupt

Die Erste machte es besser. Bereits nach knapp zehn Minuten nutzte Lars Igel die erste Chance nach einem Eckball zur Führung. In der Folge verpasste man es die Führung auszubauen, jedoch stand man Defensiv sicher und gewährte nur wenige Chancen für den Gegner aus Kaiserslautern. Nachdem man einige Chancen nicht nutzen konnte ging es mit der verdienten 1:0 Führung in die Kabinen. Nach der Halbzeit gestaltete sich ein offenes Spiel. Während man einige Male Glück hatte keinen Gegentreffer hinnehmen zu müssen, nutzte man in der Offensive einige gute Chancen nicht zum beruhigenden 2:0. Dies änderte sich glücklicherweise in der 75. Minute. Sascha Uhrig erzielte, erneut nach einem Eckball, die 2:0 Führung. Kurz zuvor hätte es Patrick Ruth verdient gehabt auf der Liste der Torschützen zu stehen. Mit einem starken Schuss traf er jedoch nur die Latte. Das Spiel war damit entschieden. Mit dem letzten Angriff des Spiels konnte Sven Weishaupt nach Vorarbeit von Dennis Nostadt noch sein Geburtstagstor erzielen. Mit einem satten Schuss aus 12 Metern macht er den 3:0 Sieg perfekt.

Aufstellung: Adam – Steuerwald-Ludwig (45. Ruth), Enders, Schrod, Nostadt – Skiendziel, Uhrig, Igel, Jacob (70. Lauer) – Sven Weishaupt, Baum (85. Rieger)

Meldung von für Spielberichte, Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community