Reserve unterliegt deutlich – Erste siegt verdient

Für die 1B ging es gegen die SG Eintracht Shqiponja Kaiserslautern II. Trotz einer sehr defensiven Grundformation, ging der technisch starke Gegner wieder einmal durch eine Unkonzentriertheit unserer Hintermannschaft nach nur 4 Minuten in Führung. Die SG konnte sich in Hälfte eins nur seltenst befreien und konzentrierte sich auf die Verteidigung. Dieses machte man jetzt aber recht gut, sodass Shqiponja ungeduldig und undisziplinierter wurde. Das Spiel wurde härter, der Schiedsrichter wirkte oft ein wenig überfordert. Als man sich schon Gedanke über eine Umstellung in der Pause machte, fiel in der 44. Minute doch noch das 0:2. Doch die Köpfe gingen nicht runter. In Hälfte zwei kam man besser ins Spiel und erspielte sich die ein oder andere Chance. Nach zwei weiteren Großchancen hätte es mittlerweile durchaus 2:2 stehen können, doch stattdessen, fuhr der Gegner einen ansehnlichen Konter zum 0:3. Der Wille war gebrochen und so musste man sich nach zwei weiteren Gegentoren mit 0:5 geschlagen geben. (Von Johannes Grzes)

Die Erste traf um 15 Uhr auf die Zweitvertretung des TuS Rüssingen. Nach der bitteren 4:2 Pleite im Hinspiel galt es Revanche zu nehmen. So gestaltete sich ein spannendes, sehr hart umkämpftes und emotionales Duell. In der ersten Halbzeit gelang es dem TuS Stetten nicht die verdiente Führung zu erzielen, der letzte Pass kam nicht an, oder der Abschluss verfehlte das Tor. So trampelten die beiden Teams nach 45 Minuten torlos in die Kabinen. Dort gab es eine klare, sachliche Ansprache. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Stetten stürmte, stand hinten absolut sicher. Mit Michel Enders und Dominik Rieger als Innenverteidiger-Duo gab es an diesem Tag nichts für die Rüssinger Offensive zu holen. Auch die Vorderleute legten einen bärenstarken Auftritt hin. Nachdem eine Direktabnahme von Niels Baum in der 70. Minute nur den Pfosten traf, erzielte er in der 75. Spielminute die längst verdiente und überfällige Führung. Nach einer tollen Einzelleistung von Martin Rode, der sich auf der rechten Außenbahn sehenswert durchkombinierte nickte Niels Baum den Ball aus kurzer Distanz am langen Pfosten ein. Die Schlussviertelstunde überstand man durch eine geschlossene Abwehrarbeit, in der sich Keeper CA1, der an diesem Tag viel Ruhe austrahlte, ebenfalls auszeichnen konnte.

Für die Reserve geht es am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel nach Münsterappel (gegen die SG Appeltal II), wo man endlich mal wieder Punkte sammeln will. Leider zeitgleich geht es für die Erste nach Biedesheim. Dort trifft man auf die SG Göllheim/Biedesheim II. Beide Partien werden um 13:15 Uhr angepfiffen.

Meldung von für Allgemein, Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community