4:0 beim TuS Rüssingen zum Rückrundenauftakt

Etwas verspätet folgt heute noch der Rückblick auf den Rückrundenauftakt der Ersten in Rüssingen. Auf tiefem Geläuf mühte man sich die erste Viertelstunde. Dann war es Johannes Henrich, der den Ball auf Martin Rode im Strafraum ablegte – sein Torschuss war jedoch zu harmlos um in Führung zu gehen. Besser lief es in der 32. Spielminute – Johannes Henrich überlistete den Rüssinger Torhüter aus 40 Metern mit einem Traumtor. Unmittelbar vor der Pause blieb Lars Igel mit seinem Schuss leider erfolglos. So ging es mit einer knappen, aber absolut verdienten Führung in die Kabinen. Dort nahm man sich vor weiter Druck ausüben zu wollen und hinten kompakt und sicher zu stehen. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff wurde Niels Baum vom letzten Mann des TuS Rüssingen im Strafraum gefällt – folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und zückte die Ampelkarte für den Rüssinger Theis. Den fälligen Elfmeter verwandelte Henrich souverän. Nachdem man beim direkten Gegenangriff Glück hatte, dass der Rüssinger Stürmer per Kopf lediglich die Latte traf, spielte man weiter gut nach vorne. In der 61. Spielminute fiel daher auch die verdiente Vorentscheidung. Mit einem Pass in den Strafraum setzte Henrich Rode in Szene, der seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung stehen ließ und lässig den Ball ins Tor schob. Bis zur 87. Spielminute vergab man einige hochkarätige Chancen, hatte allerdings auch noch einmal Glück, dass Rüssingen nach einem Freistoß nur den Pfosten traf. Auch Carsten Adam durfte sich nochmals auszeichnen. Einen stark gezirkelten Freistoß fischte er aus dem Winkel. Nach einer Ecke war es dann Sven Weishaupt, dessen Kopfball auf der Torlinie abgewehrt wurde. Den Nachschuss setzte Niels Baum dann in die rechte Torecke. Das 4:0 bedeutete den Endstand eines absolut verdienten und dank der geschlossenen Mannschaftsleistung, tollen Spiels.

Aufstellung: Adam – Skiendziel, Thierling, Enders (83. Bridgewater), Nostadt – Igel (80. S. Weishaupt), Uhrig, Schrod, Baum, Henrich (73. Kistner) – Rode

Das für gestern geplante Heimspiel gegen Imsbach fiel auf Grund des Wetters aus und wird voraussichtlich erst im Mai nachgeholt.

Am kommenden Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Finkenbach oder Mannweiler-Cölln (je nach Witterung). Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr.

Meldung von für Aktuelles, Spielberichte, Spielberichte Aktive


Archiv

TuS-Community